Datenschutz & Datenverarbeitung

Information zum Datenschutz und zur Datenverarbeitung

Die WOWI informiert Sie über Datenschutz und Datenverarbeitung 

Die Wohnungswirtschaft Frankfurt (Oder) GmbH (kurz: WOWI) verarbeitet personenbezogene Daten wie Ihren Namen, Ihre Adresse oder Angaben zu Ihrem Mietverhältnis, bei Bewerbern, Mietinteressenten, Dienstleistern und Geschäftspartnern.

Personenbezogene Daten gibt es zum Beispiel:

  • bei der Vergabe, Verwaltung und Betreuung von Mieteinheiten, wie Wohnungen, Gewerberäumen, Stellplätzen, Garagen, Gästewohnungen und Pachtobjekten.
  • bei der Abrechnung der Betriebskosten.
  • wenn die WOWI sich mit Briefen, E-Mails oder Broschüren an Sie wendet.

Die WOWI beachtet den Datenschutz u.a. bei Mietinteressenten, Mietern, Bewerbern, Dienstleitern und Geschäftspartnern.

Bei der Verarbeitung der Daten richtet sich die WOWI nach den Vorschriften des Datenschutzes.

  • Die WOWI schließt mit Partnern Verträge, wie z.B. bei der Mietbewerbung und beim Abschluss eines Mietvertrages.

Manchmal bittet die WOWI darüber hinaus um eine ausdrückliche Einwilligung für die Benutzung der personenbezogenen Daten. Beispiele dafür sind, wenn sie Ihnen einen Newsletter zusenden möchte. Oder wenn sie sich bei der Schufa (www.schufa.de) über einen Vertragspartner erkundigen muss.

Wenn Sie diese Einwilligung erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Die WOWI verarbeitet die Daten aus dieser Einwilligung nicht weiter.

  • Die WOWI speichert personenbezogene Daten. Die WOWI bewahrt personenbezogene Daten nicht länger auf, als unbedingt nötig. Es gibt Vorschriften dafür, wann diese Daten gelöscht werden müssen. Zum Beispiel werden Bewerberdaten nach 6 Monaten gelöscht. Rechnungen müssen 10 Jahre lang aufbewahrt werden.
  • Im Rahmen des Vertragsverhältnisses muss die WOWI manchmal Daten an andere Firmen weitergeben: Zum Beispiel an Wärmemessdienste, IT-Dienstleister, Handwerker, Banken, Rechtsanwälte, Inkassounternehmen.

Die WOWI gibt nur Daten weiter, die für die Arbeit dieser Firmen unbedingt nötig sind. Mit den Hauswart-Dienstleistern hat die WOWI Vertraulichkeits-Verpflichtungen und mit anderen Dienstleistern Datenschutzverträge abgeschlossen. Sie prüft regelmäßig, ob die Vertragspartner diese einhalten. Ämter und Behörden bekommen von der WOWI nur dann personenbezogene Daten, wenn ein Gesetz das vorschreibt, oder wenn Sie als Vertragspartner eingewilligt haben.

  • Die WOWI gibt keine personenbezogenen Daten in Länder außerhalb der Europäischen Union weiter (eine Übermittlung von Daten in Drittländer findet nicht statt).
  • Als Vertragspartner der WOWI haben Sie das Recht auf Auskunft, Berichtigung falscher Daten und Löschung von Daten. Sie können die Verarbeitung einschränken und Widerspruch einlegen. Wenn Sie umziehen, können sie fordern, dass die WOWI Ihre Daten an Ihren neuen Vermieter überträgt.

Wenn Sie Fragen zum Datenschutz bei der WOWI haben, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutz-Beauftragten in unserem Geschäftshaus. Oder senden Sie eine E-Mail an: datenschutz@wowi-ffo.de.

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung ist die Wohnungswirtschaft Frankfurt (Oder) GmbH, H.-Hildebrand-Straße 20b, 15232 Frankfurt (Oder). Sie erreichen uns telefonisch unter 0335 4014014 oder per E-Mail unter info-wowi@wowi-ffo.de.

Sie können sich auch an eine Datenschutz-Aufsichtsbehörde wenden.

Cookie Nutzung

Wir nutzen Cookies dazu, unser Wohnungsangebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Einige Funktionen der Wohnungssuche können ohne Einsatz von Cookies nicht angeboten werden.

Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch die wir bestimmte Informationen erhalten. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen.

Wir nutzen nur temporäre Cookies, sogenannte Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-lD, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Sie dienen dazu Ihre Merkliste in der Wohnungsuche aufzubauen und die Wohnungssuche angenehmer zu gestalten. Temporäre Cookies werden automatisch gelöscht, wenn Sie den Browser schließen.

 

Datenschutzerklärung für Terminvereinbarungen

Wofür benötigen wir Ihre Daten?

Die als Pflichtangaben erhobenen personenbezogenen Daten im Rahmen dieser Online-Terminbuchung sind die Grundlage für das Zustandekommen eines Online-Termins bei der Wohnungswirtschaft GmbH Frankfurt (Oder)

Sämtliche erhobenen Daten und Ihre Angaben zum Beratungsgegenstand werden nur zum Zwecke der Termin- und Vertragsabwicklung gespeichert.

Der Verantwortliche

Verantwortlicher  im Sinne des Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist die Wohnungswirtschaft Frankfurt (Oder) GmbH, vertreten durch den Geschäftsführer, 15232 Frankfurt (Oder), H.-Hildebrand-Str. 20b, kontakt@wowi-ffo.de

Der Datenschutzbeauftragte

Den Datenschutzbeauftragten der Wohnungswirtschaft erreichen Sie unter o.g. Anschrift oder per E-Mail unter datenschutz@wowi-ffo.de.

Zweckbestimmung und Rechtsgrundlage

Die Daten werden zum Zweck einer Online-Terminvergabe erhoben und verarbeitet. Die Verarbeitung erfolgt zur Erfüllung eines Vertrages oder Vorvertrages mit Ihnen gemäß Artikel 6 (1) lit. b) DSGVO.

Welche Daten werden erhoben

Personenbezogene Daten sind alle Daten, die wir über Sie speichern.

Folgende Daten werden erhoben:

  • Name (Pflichtfeld),
  • Termindaten (Pflichtfeld),
  • Telefon (Pflichtfeld),
  • Adresse (Pflichtfeld bei Mieteranliegen, ansonsten optional),
  • E-Mail (Pflichtfeld),
  • Art des Termins (Video, Vor Ort) (Pflichtfeld, wenn angeboten),

Folgende Daten werden vom System zusätzlich gespeichert

  • Meeting-ID
  • Chatdaten, falls Sie bei einem Videocall den Chat nutzen

Um die Anzeige von Video und die Wiedergabe von Audio zu ermöglichen, werden während der Dauer eines Videocalls die Daten vom Mikrofon Ihres Endgeräts sowie von einer Videokamera des Endgeräts verarbeitet. Sie können die Kamera oder das Mikrofon jederzeit selbst über die „Microsoft Teams“-Applikationen abschalten bzw. stummstellen. Es erfolgt keine Aufzeichnung der Daten.

Erhebung von Daten bei Dritten

Die Daten werden bei Ihnen direkt erhoben und nicht bei Dritten.

Pflichten zur Bereitstellung personenbezogener Daten

Ohne die Nutzung der Online-Terminvergabe können Sie keinen Online-Termin vereinbaren.

Datenübermittlungen

Die Daten der Online-Terminvereinbarungen werden nicht an Dritte übermittelt, jedoch wird aufgrund der Nutzung von Microsoft-Diensten Microsoft Deutschland GmbH die Daten im Sinne einer Auftragsverarbeitung nach Art. 28 DSGVO  gespeichert und verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie unter https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement. Wir nutzen Microsoft Teams, zur Durchführung für Videokonferenzen.

Automatisierte Entscheidungsfindung (Profiling)

Es erfolgt keine personenbezogene automatisierte Entscheidungsfindung (Profiling) bei der Nutzung der Online-Terminvereinbarung.

Speicherfristen

Die über die Terminvereinbarung gespeicherten personenbezogenen Daten werden nach Ablauf von 6 Monaten nach dem Termin physisch, d.h. unwiderruflich, gelöscht.

Betroffenenrechte

Sie haben neben dieser allgemeinen Informationen zur Verarbeitungstätigkeit das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung. Sollten Sie diesbezügliche Fragen haben, wenden Sie sich bitte an den Datenschutzbeauftragten. Darüber hinaus hat jede betroffene Person das Recht, sich über Verletzungen des Datenschutzrechts bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde zu beschweren.

Analyse-Tools und Tools von Dritt­anbietern

Beim Besuch dieser Website kann Ihr Surf-Verhalten statistisch ausgewertet werden. Das geschieht vor allem mit sogenannten Analyseprogrammen.

Detaillierte Informationen zu diesen Analyseprogrammen finden Sie in der folgenden Datenschutzerklärung.

Cookie-Einwilligung mit Usercentrics

Diese Website nutzt die Cookie-Consent-Technologie von Usercentrics, um Ihre Einwilligung zur Speicherung bestimmter Cookies auf Ihrem Endgerät oder zum Einsatz bestimmter Technologien einzuholen und diese datenschutzkonform zu dokumentieren. Anbieter dieser Technologie ist die Usercentrics GmbH, Rosental 4, 80331 München, Website: https://usercentrics.com/de/ (im Folgenden „Usercentrics“).

Wenn Sie unsere Website betreten, werden folgende personenbezogene Daten an Usercentrics übertragen:

  • Ihre Einwilligung(en) bzw. der Widerruf Ihrer Einwilligung(en)
  • Ihre IP-Adresse
  • Informationen über Ihren Browser
  • Informationen über Ihr Endgerät
  • Zeitpunkt Ihres Besuchs auf der Website

Des Weiteren speichert Usercentrics ein Cookie in Ihrem Browser, um Ihnen die erteilten Einwilligungen bzw. deren Widerruf zuordnen zu können. Die so erfassten Daten werden gespeichert, bis Sie uns zur Löschung auffordern, das Usercentrics-Cookie selbst löschen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt. Zwingende gesetzliche Aufbewahrungspflichten bleiben unberührt.

Der Einsatz von Usercentrics erfolgt, um die gesetzlich vorgeschriebenen Einwilligungen für den Einsatz bestimmter Technologien einzuholen. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO.

Vertrag über Auftragsverarbeitung

Wir haben einen Vertrag über Auftragsverarbeitung mit Usercentrics geschlossen. Hierbei handelt es sich um einen datenschutzrechtlich vorgeschriebenen Vertrag, der gewährleistet, dass Usercentrics die personenbezogenen Daten unserer Websitebesucher nur nach unseren Weisungen und unter Einhaltung der DSGVO verarbeitet.

Analyse-Tools und Werbung

Google Tag Manager

Wir setzen den Google Tag Manager ein. Anbieter ist die Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.

Der Google Tag Manager ist ein Tool, mit dessen Hilfe wir Tracking- oder Statistik-Tools und andere Technologien auf unserer Website einbinden können. Der Google Tag Manager selbst erstellt keine Nutzerprofile, speichert keine Cookies und nimmt keine eigenständigen Analysen vor. Er dient lediglich der Verwaltung und Ausspielung der über ihn eingebundenen Tools. Der Google Tag Manager erfasst jedoch Ihre IP-Adresse, die auch an das Mutterunternehmen von Google in die Vereinigten Staaten übertragen werden kann.  Informationshalber weisen wir Sie darauf hin, dass wir dieses Tool mit der Erweiterung „_anonymizeIp()“ verwenden. Dadurch werden IP-Adressen gekürzt weiterverarbeitet, eine Personenbeziehbarkeit kann damit ausgeschlossen werden. Soweit den über Sie erhobenen Daten ein Personenbezug zukommt, wird dieser also sofort ausgeschlossen und die personenbezogenen Daten damit umgehend gelöscht.

Der Einsatz des Google Tag Managers erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an einer schnellen und unkomplizierten Einbindung und Verwaltung verschiedener Tools auf seiner Website. Sofern eine entsprechende Einwilligung abgefragt wurde, erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO; die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Google Analytics

Diese Website nutzt Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics. Anbieter ist die Google Ireland Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.

Google Analytics ermöglicht es dem Websitebetreiber, das Verhalten der Websitebesucher zu analysieren. Hierbei erhält der Websitebetreiber verschiedene Nutzungsdaten, wie z.B. Seitenaufrufe, Verweildauer, verwendete Betriebssysteme und Herkunft des Nutzers. Diese Daten werden von Google ggf. in einem Profil zusammengefasst, das dem jeweiligen Nutzer bzw. dessen Endgerät zugeordnet ist.

Google Analytics verwendet Technologien, die die Wiedererkennung des Nutzers zum Zwecke der Analyse des Nutzerverhaltens ermöglichen (z.B. Cookies oder Device-Fingerprinting). Die von Google erfassten Informationen über die Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Die Nutzung dieses Analyse-Tools erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Analyse des Nutzerverhaltens, um sowohl sein Webangebot als auch seine Werbung zu optimieren. Sofern eine entsprechende Einwilligung abgefragt wurde (z. B. eine Einwilligung zur Speicherung von Cookies), erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO; die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Die Datenübertragung in die USA wird auf die Standardvertragsklauseln der EU-Kommission gestützt. Details finden Sie hier: https://privacy.google.com/businesses/controllerterms/mccs/.

IP Anonymisierung

Wir haben auf dieser Website die Funktion IP-Anonymisierung aktiviert. Dadurch wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum vor der Übermittlung in die USA gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Browser Plugin

Sie können die Erfassung und Verarbeitung Ihrer Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten bei Google Analytics finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de.

Auftragsverarbeitung

Es gelten hier für einen etwaigen Datentransfer in die USA aufgrund der Entscheidung des EuGH vom 16.07.2020 ( EuGH, 16.7.2020 – C-311/18 “Schrems II”) die Standardvertragsklauseln zwischen Usercentrics und der Google Ireland Ltd. (abrufbar unter https://cloud.google.com/terms/eu-model-contract-clause ) sowie Auth0 (abrufbar unter https://cdn.auth0.com/website/legal/files/dpa/data-processing-addendum-8-20.pdf?_ga=2.176298087.393185399.160034797 8-2067480355.1593507683 ) zur Gewährleistung eines angemessen Datenschutzniveaus (siehe 3.4. der Vereinbarung).

Demografische Merkmale bei Google Analytics

Diese Website nutzt die Funktion „demografische Merkmale“ von Google Analytics, um den Websitebesuchern passende Werbeanzeigen innerhalb des Google-Werbenetzwerks anzeigen zu können. Dadurch können Berichte erstellt werden, die Aussagen zu Alter, Geschlecht und Interessen der Seitenbesucher enthalten. Diese Daten stammen aus interessenbezogener Werbung von Google sowie aus Besucherdaten von Drittanbietern. Diese Daten können keiner bestimmten Person zugeordnet werden. Sie können diese Funktion jederzeit über die Anzeigeneinstellungen in Ihrem Google-Konto deaktivieren oder die Erfassung Ihrer Daten durch Google Analytics wie im Punkt „Widerspruch gegen Datenerfassung“ dargestellt generell untersagen.

Speicherdauer

Bei Google gespeicherte Daten auf Nutzer- und Ereignisebene, die mit Cookies, Nutzerkennungen (z. B. User ID) oder Werbe-IDs (z. B. DoubleClick-Cookies, Android-Werbe-ID) verknüpft sind, werden nach 14 Monaten anonymisiert bzw. gelöscht. Details hierzu ersehen Sie unter folgendem Link: https://support.google.com/analytics/answer/7667196?hl=de

 

 

Google Ads

Der Websitebetreiber verwendet Google Ads. Google Ads ist ein Online-Werbeprogramm der Google Ireland Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.

Google Ads ermöglicht es uns Werbeanzeigen in der Google-Suchmaschine oder auf Drittwebseiten auszuspielen, wenn der Nutzer bestimmte Suchbegriffe bei Google eingibt (Keyword-Targeting). Ferner können zielgerichtete Werbeanzeigen anhand der bei Google vorhandenen Nutzerdaten (z.B. Standortdaten und Interessen) ausgespielt werden (Zielgruppen-Targeting). Wir als Websitebetreiber können diese Daten quantitativ auswerten, indem wir beispielsweise analysieren, welche Suchbegriffe zur Ausspielung unserer Werbeanzeigen geführt haben und wie viele Anzeigen zu entsprechenden Klicks geführt haben.

Die Nutzung von Google Ads erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an einer möglichst effektiven Vermarktung seiner Dienstleistung Produkte.

Die Datenübertragung in die USA wird auf die Standardvertragsklauseln der EU-Kommission gestützt. Details finden Sie hier: https://policies.google.com/privacy/frameworks und https://privacy.google.com/businesses/controllerterms/mccs/.